Yıl: 2004 Cilt: 4 Sayı: 1 Sayfa Aralığı: 99 - 120 Metin Dili: Türkçe İndeks Tarihi: 29-07-2022

Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki

Öz:
-
Anahtar Kelime: Avrupa Birliği hukuk anayasa

Konular: Siyasi Bilimler Uluslararası İlişkiler

-

Öz:
This article intends to analyze the relationship and interaction of EC/EU law with the national constitutions of the old and new member states in the light of the legal and constitutional issues and questions such as whether the constitutions of member states allow the delegation or transfer of legislative powers to international organizations with or without limits, what is the legal situation in case of a conflict of the constitutions with the Treaty (primary law) or community secondary law, and a conflict of a prior or later national law with the Treaty on EU?, do the consitutional courts in member states accept the primacy of EU law obligations and do the courts accept a different attitude for primary or secondary community law and on which principles they base their reasoning? It also focuses on the question of the primacy of EU law and effects of it on the constitutional framework in relation to the national parliaments, federated units, regions and decentralised bodies. Finally, it gives special attention to the relationship of EU law with the fundamental rights and freedoms and its impact on the national constitutions and legal order of member states.
Anahtar Kelime: constitution European Union law

Konular: Siyasi Bilimler Uluslararası İlişkiler
Belge Türü: Makale Makale Türü: Araştırma Makalesi Erişim Türü: Erişime Açık
0
0
0
  • 1. T. Opperman, 2. bası , 1999, Rdnr.615 vd.
  • 2.EuGH, Rs.6/64, Costa/E.NE.L., SLg.1964, 1251 (1279).
  • 3. Metten/Minister van Financien, 7.7.1995, NJB-Katern 1995, 426, bkz.: F.C.Mayer, Kompetenzüberschreitung und Letztentscheidung, 2000, s.181.
  • 4 Österr.VfGH, 15427/1999; ele ştiri için bkz.: R.Novak, Lebendiges Verfassungsrecht, 1999.
  • 5. Senato karar sayısı 170/1984, 08.07.1984, Granital, Il Fora Italiono 1984, I, 2062, İngilizce tercümesi için bkz.: CMLRev., 21 (1984), s.756 vd.
  • 6. Senato karar sayısı 117/1994, Il For a Italiono 1995, I, 1077.
  • 7. Senato karar ı 509, Aralık 1995, Riv.H.Dir.Pubbl.Com .1996, s.764.
  • 8.BverfGE 22, 293(296); BverfGE 31, 145(174).
  • 9. BverfGE 37, 217(279) — Solange I-; BverfGE 58, 1(40) — Eurocontrol-.
  • 10.BverfGE 89, 155(188); C.Tomuschat, Die Europiiische Union unter der Aufsicht des Bundesverfassungsgerichts, EuGRZ 1993, s. 489 vd.
  • 11.BverfGE 102, 147(164) —Bananenmarktordnung-, krşt.: R.Hofmann, Zurück zu Solange II! Zum Bananenmarktordnungsbeschluss des Bundesverfassungs-gerichts, FS Steinberger, 2002, s.1207 vd.
  • 12. Hojesteret, 06.04.1998, 361/1197=EuGRZ 1999, s.49; R.Hofmann, Der oberste Gerichtshof Dünermarks und die eurapöische lntegration, EuGRZ 1999, s.I .
  • 13. bkz. CMLRev .1972, s.390.
  • 14. 16.10.1991 tarihli karar, Journal des Tribunaux 1992, s.6670; bkz.: F.C.Mayer, Kompetenzüberschreitung und Letztentscheidung, 2000, s.179 vd.
  • 15. E.Garcia de Enterria/R.Alonso Garcia, İspanyol raporu için bkz.: J.Schwarze (Hrsg.), Die Entstehung einer europdischen Verfassungsordnung, 2000, s.287(298).
  • 16. A.Jitnnez — Blanco Carillo de Albornez, Die Vefassungsrechtliche Auswirkungen des Vertrages über die Europdische Union in Spanien und Framkreich, Die Verwaltung 1995, s.225(230).
  • 17.Garcia de Enterria/Alonso Garcia, Spanischer Landesbericht, bkz. : J.Schwarze (Hrsg.), Die Entstehung einer europdischen Verfassungsordnung, 2000, s.298 vd.
  • 18.Ibid.,s.299.
  • 19. U.Bernitz, Swedish report, bkz.: J.Schwarze (Hrsg.), Die Entstehung einer europdischen Verfassungsordnung, 2000, s.389.
  • 20. U.Bernitz, Sweden and the European Union: On Sweden's Implementation and Application of European Law, CMLRev. 38(2001), s.903.
  • 21.G.Holgan, Ireland and the European Union: Constitutional Law and Practice, bkz.: A.E.Kellermann/J.W.de Zwaan/J.Czuczai (Hrsg.), EU Enlargement, 2001, s.89.
  • 22. N.Foster, Grofibritannien und die Europaische Union: Vefassungsrechtliche Aspekte des Beitritts und der Mitgliedschaft, AJP 1998, s.409.
  • 23. S.Davis, Theorie and Praxis der Bewöltigung des Verhaltnisses zwischen EG-Recht und Englischer Rechtsordnung (unter Einbezug der EMRK), 1991, s.5.
  • 24. S.Rajai, Die Geltung und Anwendung des Gemeinschaftsrechts im Vereinigten Königreich von GroBbritannien und Nordirland, 2000, s.27.
  • 25. Macarthy's Ltd. V. Wendy Smith davas ı için bkz.: CMLRev.(1979), 3,44.
  • 26. House of Lords, Factortame Ltd. v. Secretary of State, (1991) 1 AC603.
  • 27. C.Filzwieser, Ausgewöhlte rechtliche Aspekte der Mitgliedschaft des Vereinigten Königreichsbei den Europöischen Gemeinschaften, 1999, s.100 vd.
  • 28. J.F.Flauss, Auf dem Weg zu einer europaischen Verfassung — Wechselwirkungen zwischen europaischen und nationalen Verfassungsrecht aus französicher Sicht, bkz.: J.Schwarze/P.-C.Müller-Graf (Hrsg.), Europdische Verfassungsentwicklung, Europarecht Beiheft 1/2000, s.31 vd.
  • 29. J.Gundel, Die Einordnung des Gemeinschaftsrechts in die französiche Rechtsordnung, 1997, s.70 vd.
  • 30.M.Hoffmann, Gemeinschaftsrecht in der Rechtssprechung des ungarischen und des tschechischen Verfassungsgerichts, bkz.. Hans-Seidel Stiftung/Ustaung stid Slovensky republiky (Hrsg.), Euröpske pffiva v judikature ustuvnych sûdov, 2001, s.34.
  • 31. Entscheidung Nr.66, 29.05.1997, III.üs 31/97, Sbirka milezu a usneseni 6 (1996-II.Teil), 149; Almanca tercümesi için bkz.: G.Brunner/M.Hoffmann/P.Holffinder, Die Verfassungsgerichtsbarkeit in der Tschechischen Republik, 2001, s.444 vd.
  • 32. F.C.Mayer, Kompetenzüberschreitung und Letztentscheidung, 2000, s.191.
  • 33. J.Schwarze (Hrsg.), Die Entstehung einer europtiischen Verfassungsordnung, 2000, s.514.
  • 34. Örneğin 1949 tarihli GG, md.24, 1963 tarihli Danimarka anayasas ı md.20 (EuGRZ 1999, s.49), Hollanda anayasası 1956'dan (md.67, fık.1; şimdi md.92).
  • 35. R.Richter, Die Europaisierung des Verfassungsrechts, bknz.: K. Kreuzer/D. Scheuning/ U. Sieber (Hrsg.), Die europaisierung der mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen in der Europdischen Union, 1997, s.71.
  • 36. bkz.: EuGRZ 1993, s.187.
  • 37. Ibid, s.193.
  • 38. J.Hecker, Europöische Integration als Verfassungsproblem in Frankreich, 1998.
  • 39. Ibid., s.248.
  • 40. P.F.Lotito, Die italianische Corte Costituzionale und die Anwendung der Gemeinschaftsnormen in der innerstaatlichen Rechtsordnung, bkz.: C.Tomuschat/H.Kötz/B.von Maydell (Hrsg.), Europöische Integration und nationale Rechtskulturen, 1995, s.259 vd.
  • 41. H.Schaffer, Österreichischer Landesbericht, bkz.: J .Schwarze (Hrsg.), Die Entstehung einer europöischen Verfassungsordnung, 2000, s.339.
  • 42. W.Hummer, Österreichs dauernde Neutralitöt und die "gemeinsame Aussen- und Sicherheitspolitik (GASP) bzw. "gemeinsame Europöische Sicherheits- und Verteidigungspolitik" (GESVP) in der Europöischen Union, 2001, s.443.
  • 43 M.Wyrzykowski, European Clause: 1s it a Threat to Sovereignty?, bkz.: M.Wyrzykowski (Hrsg.), Constitutional Cultures, 2000, s.267.
  • 44 R.Breuer, Die Sackgasse der neuen Europaartikel, Art.23 GG), NVwZ 1994, s.417.
  • 45. U.Everling, Überlegungen zur Struktur der Europöischen Union und zum neuen Europa —Artikel des Grundgesetzes, DVBI. 1993, s.936.
  • 46.T.Öhlinger, EU-Beitritts BVG, bkz.: K .Korinek/M.Holoubek (Hrsg.), Österreichisches Bundesverfassungsrecht, Loseblatt, Stand:2001, Rdnm. 19 vd.
  • 47. T.Antoniou, Europiiische Integration und griechische Verfassung, 1985, s.205.
  • 48. R.Bieber, Die Europdisierung des Verfassungsrechts, bknz.: K.Kreuzer/D.Scheuing/U. Sieber (Hrsg.), Die Europöisierung der mitgliedstaatlichen Rechtsordnungen in der Europdischen Union, 1997, s.71.
  • 49. Senatonun 183/73,27.12.1973 tarihli karar ı için bknz.: CMLRev. (1974)2, s.372.
  • 50.J.Gundel, Die Einordnung des Gemeinschaftsrechts in die französiche Rechtsordnung, 1997, s.70 vd.
  • 51.M.Hoffmann, Die Europa- und Völkerrechtsdimension der gednderten slowakischen Verfassung, bkz.: M.Hoffmann/H.Küpper (Hrsg.), Kontinuittit und Neubeginn. Staat und Recht in Europa zu Beginn des 21 Jahrhunderts, 2001, s.398 vd.
  • 52. Ibid.,
  • 53. Ibid.,
  • 54 G.Roller, Die Mitwirkung der deutschen Ldnder und der belgischen Regionen an EG —Entscheidungen, AöR 123 (1998), s.21.
  • 55. 08.03.1994 tarihli anla şma için bkz.: Belgisches Staatsblatt vom 17.11.1994, s.28217.
  • 56. D.König, Die Übertragung von Hoheitsrechten im Rahmen des euroOischen Integrationsprozesses — Anwendungsbereich und Schranken des Art.23 des Grundgesetzes, 2000, s.279 vd.
  • 57.W.Dax, Die Bedeutung der Landesparlamente in Österreich, bknz.: D.Merten (Hrsg.), Die Stellung der Landesparlamente aus deutscher, österreichischer und spanischer Sicht, 1997, s.71 vd.
  • 58. C.Grabenwarter, Anderungen der österreichischen Bundesverfassung aus Anlass des Beitritts zur Europdischen Union, ZaöRV 55 (1955), s.166.
  • 59. R.Grote, Regionalautonomie für Schottland und Wales — das Vereinigte Königreich auf dem Weg zu einem föderalen Staat?, ZaöRV 58 (1998), s.109 vd.
  • 60. T.Börzel, States and Regions in the European Union, Institutional Adaptation in Germany and Spain, 2001, s.113 vd.
  • 61. F.Segado, Einführung in das spanische Recht, 1995, s.84.
  • 62. D.Reich, Zum Einfluss des Europdischen Gemeinschaftsrechts auf die Kompetenzen der deutschen Bundeskinder, EuGRZ 2001, s.1 .
  • 63. BverfGE 89, 155(186)-Maastricht.
  • 64 R.Scholz, Europüische Union und nationales Verfassungsrecht, 1994, s.12.
  • 65 Alman anayasa düzenlemeleri için bkz.: GG Art.23, Abs.3; Avusturya anayasa kanunu md.23e.
  • 66. bkz.: H.-E.Kamann, Die Mitwirkung der Parlamente der Mitgliedstaaten an der europöischen Gesetzgebung, 1997, s.148.
  • 67. P.Weber-Panariello, Nationale Parlamente in der Europaischen Union, 1995, s.47 vd.
  • 68. H.Schaffer, Österreichische Beteilig ııng an der Willensbildung in der Europiiischen Union, insbesondere an der europdischen Rechtssetzung, ZöR 50(1996), s.3.
  • 69. H.-G.Kamann, Die Mitwirkung der Parlamente der Mitgliedstaaten an der europöischen Gesetzgebung, 1997, s. 60 vd.
  • 70. C.Grabenwarter, Anderungen der österreichischen Bundesverfassung aus Anlafi des Beitritts zur Europiiischen Union, ZaöRV 55(1995), s.166.
  • 71. F.Pflüger, Die Beteiligung der Parlamente in der europdischen Verfassungsentwicklung. Vortrag am Walter Hallstein-Institut für Europüisches Verfassungsrecht der Humboldt Universitüt in Berlin am 24 April 2001.
  • 72. J.Gundel, Die Einordnung des Gemeinschaftsrechts in die französiche Rechtsordnung, 1997, s.479.
  • 73. C.Bernasconi/C.Spirou, Griechischer Landesbericht, bknz.: B.Cottier (Hrsg.), Staatsrechtlice Auswirkungen der Mitgliedschaft in den Europaischen Gemeinschaften, 1991, s.155(169).
  • 74. BverfGE 83,39 vd.; BverfGE 83,37.
  • 75. BverfGE 83, 37(53 vd.).
  • 76. BverfGE 83, 37(59).
  • 77. bkz.: EuGRZ 1993,8.187.
  • 78. Ibid.,
  • 79. A.Löpez Castillo/J.Polakiewicz, Verfassung und Gemeinschaftsrecht in Spanien, EuGRZ 1993, s.277
  • 80. J.Kokott, Zur Gleichstellung von Mann und Frau —Deutsches Verfassungsrecht und europaisches Gemeinschaftsrecht, NJW 1995, s.1409.
  • 81. bkz.: EuGH, Rs.C-1/95, Gerster, S1g.1997, 1-5253; EuGH, Rs.C-273/97, Sirdar, SIg.1999, I- 7403; EuGH, Rs.C-285/98, Kreil, Slg.2000, 1-69.
  • 82. BverfGE 85, 191; bknz.: G.Mansen (Hrsg.), Grundrechte im Umbruch, 1997, s.61.
  • 83. BverfGE 85,191(207) — Nachtarbeitsverbot; BverfGE 52,369(375) —Hausarbeitstag; BverfGE 92,91(109) — Feuerwehrabgabe.
  • 84. BverfGE 85,191(207); BverfGE 89,276(285).
  • 85. EuGH, Rs.C-450/93, Kalanke, Slg.1995, 1-3051(3078); EuGH, Rs.C-409/95, Marscahle, Slg. 1997,1-6363.
  • 86. BverfGE 92,91(109).
  • 87.F.Kirchhof, Bundeswehr, bknz.: J.Isensee/P.Kirchhof (Hrsg.), HdbStR 2.bas ı 2000, *78 Rdnr.42.
  • 88. BverfGE 103,301.
  • 89. EuGH Rs. C-285/98, Kreil, SIg.2000, 1-69, Rdnr.15 vd.; R.Streinz, Frauen an die Front, DVB1. 2000, s.285 vd.; R.Scholz, Frauen an die Waffe Kraft Europarechts?, DöV 2000, s.417 vd.
  • 90. F.Klug, The Human Rights Act 1998, Pepper v.Hart, All That, Public Law, 1999, s.246.
  • 91. U.Bernitz, The Incorporation of the European Human Rights Convention into Swedish law — A half-measure, German Yearbook of International Law 38(1995), s.178(181).
APA Arsava A (2004). Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. , 99 - 120.
Chicago Arsava Ayse Fusun Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. (2004): 99 - 120.
MLA Arsava Ayse Fusun Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. , 2004, ss.99 - 120.
AMA Arsava A Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. . 2004; 99 - 120.
Vancouver Arsava A Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. . 2004; 99 - 120.
IEEE Arsava A "Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki." , ss.99 - 120, 2004.
ISNAD Arsava, Ayse Fusun. "Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki". (2004), 99-120.
APA Arsava A (2004). Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi, 4(1), 99 - 120.
Chicago Arsava Ayse Fusun Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi 4, no.1 (2004): 99 - 120.
MLA Arsava Ayse Fusun Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi, vol.4, no.1, 2004, ss.99 - 120.
AMA Arsava A Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi. 2004; 4(1): 99 - 120.
Vancouver Arsava A Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki. Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi. 2004; 4(1): 99 - 120.
IEEE Arsava A "Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki." Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi, 4, ss.99 - 120, 2004.
ISNAD Arsava, Ayse Fusun. "Birlik Hukuku ve Anayasa Arasındaki İlişki". Ankara Avrupa Çalışmaları Dergisi 4/1 (2004), 99-120.